DE | FR
    1. Gemeinsam Fasten mit Medikos

      Heilfasten bezeichnet den freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Genussmittel für eine begrenzte Zeit. Diese fundamentale Präventions- & Therapieform gehört zu den wirkungsvollsten naturheilkundlichen Verfahren, da sie Körper, Geist und Seele gleichermaßen anspricht.
      Die großen Weltreligionen und viele Ärzte haben das Fasten von jeher empfohlen. Es kann helfen, Krankheiten an der Wurzel zu packen und den Stoffwechsel zu normalisieren.

      All diejenigen, die mehr über das Thema Heilfasten erfahren möchten, sind herzlich zum kostenlosen Infoabend am Mittwoch, den 3. Februar um 19 Uhr 30 bei Medikos-Bütgenbach eingeladen. Gleichzeitig werden die verschiedenen Angebote während unserer gemeinsamen Fastenwoche vom 15. bis zum 21. Februar vorgestellt. So sind unter anderem tägliche Treffen abends von 19 bis 21 Uhr vorgesehen. Zusätzlich können kostenlosen Aktivitäten in Anspruch genommen werden (z.B. geführte Wanderungen,...). Zudem können kostenpflichtige Sonderleistungen wie Wohlfühlmassagen, Lymphdrainage usw. gebucht werden. Für diejenigen, die sich eine Woche komplett zurückziehen möchten, besteht sogar die Möglichkeit zu einem Aufenthalt in einem hiesigen Wellnesshotel.

      Wer jedoch lieber, ohne ganz auf Nahrungsaufnahme zu verzichten, abnehmen oder entgiften und gleichzeitig Sport machen möchte, für den möchten wir auf das Angebot von Medifit hinweisen: Vom 10. Februar bis zum 25. März organisiert Medifit während der Fastenzeit eine große Saftfastenkur. Diesbezüglich werden 2 kostenlose Infoabende stattfinden: am 20. und 27. Januar, jeweils um 19 Uhr.

      Diese beiden Abende und der Heilfasten-Infoabend vom 03. Februar finden jeweils statt im Gesundheitszentrum Medi in Bütgenbach, zur Domäne 39. Um Voranmeldung wird gebeten: telefonisch unter 080 445 664 oder per E-Mail an info@medikos.be.

Im Sinne des Patienten...

Unser Ziel ist, den Patienten so ganzheitlich wie möglich zu unterstützen.

- Bist du dynamisch und ein Teamplayer?
- Möchtest du deine Erfahrungen mit anderen Therapeuten austauschen um so deine Patienten besser behandeln zu können?
- Bist du offen anderen Therapiemöglichkeiten gegenüber?
- Hast du Selbstlernkompetenz?
- Bist du bereit an Seminare/Vorträge mitzuarbeiten?
- Hast du dich für eine berufliche Selbständigkeit entschieden?

Wenn ja, dann melde dich doch einfach bei uns und wir können dich und deine Art dem Patienten zu helfen kennenlernen!


Kontaktperson: Maarten Vercammen
maarten.vercammen@medikos.be
oder telefonisch unter der Nummer 080/44 56 64

Medikos informiert und lädt ein!

Bereits seit 5 Jahren besteht Medikos - das Zentrum für Gesundheitsförderung - in Bütgenbach. Hier finden Patienten und Gesundheitsbewusste nicht nur verschiedene Therapien sondern auch Kurse, die dabei helfen, die eigene Gesundheit zu bewahren. Die Kurse sind für jeden zugänglich.
Medikos lädt Sie herzlich ein, am Sonntag der 13. September, zwischen 12 und 16.30 Uhr bei Medi (Zur Domäne 39, Bütgenbach) ins Gespräch zu kommen und die diversen Angebote unverbindlich kennen zu lernen.
Verschiedene Therapeuten stehen zu Verfügung um Fragen bzgl. der Therapien und zu Ihrer Gesundheit zu beantworten.

Hier ein kleiner Einblick in das vorgesehene Programm:
Ab 12.00 Uhr: Mobile Rückenmassagen, Infos zur Hypnosetherapie und ihren Möglichkeiten. Einblicke in die Reflexzonenmassage und Aroma-Massage, Infos zur Osteopathie...
Rudy wird Mediprosport mit u.a. den Leistungstests vorstellen.
Mindfulness oder Schulung der Achtsamkeit: Maarten wird alle Fragen bzgl. dieses Kurses beantworten. Der 8-Wochen Kurs startet am 20. Oktober bei Medikos und lädt dazu ein, in der Gegenwart zu leben. Diese Meditationspraxis ist ein äußerst wirksames Mittel, um Stress abzubauen, Schmerzempfinden zu reduzieren und Wohlbefinden zu fördern.
13.30 Uhr Schnupperstunde Yinyoga mit Bini: Faszientraining vom Feinsten. Das Bindegewebe erfährt eine Straffung und Neubelebung, die sich positiv auf viele Körperfunktionen auswirkt. Ein Kurs startet Freitag den 2. Oktober bei Medikos.
15.00 Uhr 'Light of Being'-Yoga mit Renate zum Mitmachen. Diese sensitive und meditative Yogaform versucht Sie zu verbinden mit dem, was Sie im Wesentlichen sind. Die Lebensenergie strömt wieder frei durch Ihren Körper und schenkt Ihnen innere Leichtigkeit und Freude. Ein Kurs startet Dienstag, den 15. September. Einsteigen ist jederzeit möglich.

Das Medikos-Therapeuten-Team freut sich auf Sie!

    1. Probanden gesucht

    1. Unternehmer gesucht

Website für Allergiker


Unter www.airallergy.be können Allergiker den aktuellen Pollenflug Belgiens abrufen.

24.03.2013 To exercise or not to exercise

Sie haben chronische Schmerzen und sie wollen Übungen machen. Wie verhalten sie sich dann gegenüber die Schmerzen? Im folgender Artikel finden sie, Patient oder Therapeut, Richtlinien dazu. Freisetzung von Endorphinen beim Sport führen zur Schmerzhemmung bei gesunde Menschen. Bei Patienten mit chronische Schmerzen scheint dies nicht immer so zu wirken... Ein angepasstes Training ist notwendig.

Einen Tipp falls sie bekannt sind mit der Milon Zirkel: Aufpassen mit die Gewichtseinstellung im exzentrischen Bereich!

Die Richtlinien:
Keep the following guidelines in mind when applying exercise therapy in patients with chronic musculoskeletal pain and dysfunctional endogenous analgesia during exercise:

♦ exercise should be fun, not a burden
♦ Discuss the content of the exercise protocol with the patient; it should fit the needs and requests of the patient
♦ Use aerobic exercise as well as motor control training
♦ Be careful with eccentric exercise
♦ Include exercise of non-painful parts of the body
♦ Allow increased pain during and shortly following exercise but avoid continuously increasing pain intensity over time (i.e. modify exercise)
♦ Use a time-contingent approach with appropriate baseline
♦ Be conservative when setting the baseline; prefer a lower baseline to guarantee that is well within the capabilities of the patient’s body
♦ Use multiple and long recovery breaks in between exercises
♦ Monitor symptom flares, especially during initiation of treatment and during grading, and adopt exercise modalities accordingly
♦ Minor symptom flares are natural during initial stages of exercise therapy, but should cease once an exercise routine is established
♦ Do not grade the exercise protocol in case of major symptom flares

10.03.2013 Mythen des Bewegungsapparates

Klassische sit-ups (Figure 13) sind schon lange nicht mehr zu verantworten aber werden noch allzu oft so gemacht. Im Artikel wird der McGill curl-up (Figure 14) gezeigt als eine hervorragende alternative.

Ein änhliches Problem mit der Beinpresse. Figure 17 zeigt wie man es wohl gut machen kann!

Viel Spass beim entdecken von diese und alle andere Mythen im Artikel.

09.03.2013 Die Kniebeuge?

Die Kniebeuge, auf Englisch Back Squat oder kurz einfach nur Squat genannt, ist wohl eine der anspruchsvollsten und schwierigsten Übungen im Kraftsport. Aufgrund der Vielzahl an beanspruchten Muskeln, gehört diese Übung zu den Grundübungen des Krafttrainings und ist Anfängern zu empfehlen, wenn sie unter kompetenter Aufsicht eingeübt werden kann.

Trainiert werden durch die Kniebeuge vor allem die Beine und der Po. Allerdings werden auch der unterer Rücken und die Bauchmuskeln mittrainiert. Im Detail beansprucht die Kniebeuge den vierköpfigen Oberschenkelmuskel (musculus quadrizeps femoris), den Beinbizeps (musculus biceps femoris), den großen Gesäßmuskel (musculus gluteus maximus), die Rückenstrecker (musculus erector spinae) und den dreiköpfigen Adduktor (musculus adductor).

21.11.2012 Fußreflexzonentherapie verbessert die Lebensqualität bei Krebspatienten

Bislang galt Fußreflexzonenmassage eher als nette Entspannung für zwischendurch. Forscher der Michigan State University haben jetzt herausgefunden, dass die spezielle Fußbehandlung helfen kann, die körperlichen Symptome von Brustkrebspatientinnen zu verbessern.

An der Untersuchung nahmen insgesamt 385 Frauen teil, die an fortgeschrittenem Brustkrebs litten und die sich zum Studienzeitpunkt einer Chemo- beziehungsweise Hormontherapie unterzogen. Das Team um Gwen Wyatt teilte die Probandinnen in drei Gruppen ein: Gruppe eins erhielt eine regelmäßige Fußreflexzonenbehandlung von einem zertifizierten Therapeuten. Gruppe zwei bekam in regelmäßigen Abständen eine normale Fußmassage. Gruppe drei hingegen unterzog sich der standardmäßigen medizinischen Therapie ohne zusätzliche Fußtherapie. Die Wissenschaftler erfassten zu Studienanfang, sowie fünf und elf Wochen nach Untersuchungsbeginn die Beschwerden und Symptome der Teilnehmerinnen.

Weniger kurzatmig, fitter im Alltag
Kurzatmigkeit ist ein typisches Symptom von Brustkrebspatientinnen. Wie sich herausstellte, waren die Frauen der Reflexzonen-Gruppe deutlich weniger kurzatmig als die Probandinnen der anderen Gruppen. Sie berichteten auch, dass ihnen alltägliche Verrichtungen wie zum Beispiel Treppensteigen, Anziehen oder Einkaufen leichter fielen.
Studienleiterin Wyatt war dennoch überrascht: "Die größten Veränderungen waren körperlicher Art. Wir hatten eigentlich erwartet, dass sich die Fußreflexzonenmassage vor allem günstig auf die Psyche der Frauen auswirkt und sie weniger ängstlich und depressiv sein würden."

Die Fußreflexzonenmassage basiert auf der Annahme, dass sich in bestimmten Körperbereichen die Nervenendpunkte bestimmter Organe und Muskeln widerspiegeln. Eine Massage dieser Nervenendpunkte soll die dazugehörigen Organe stimulieren, energetische Blockaden lösen und dadurch die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen. Die Reflexzonenmassage ist eine sehr alte Technik, die ihre Wurzeln in der Volksheilkunde vieler alter Kulturen hat. (kr)

Quelle: Wyatt G et al. Health-Related Quality-of-Life Outcomes: A Reflexology Trial With Patients With Advanced-Stage Breast Cancer. Oncology Nursing Forum, 2012; 39 (6): 568 DOI: 10.1188/12.ONF.568-577

20.11.2012 Welche Krankheiten stellen die Haupttodesursachen dar und wie kann man sie vermeiden?

Dr. Greger wertet in einem Vortrag in seiner bekannt lebendigen und unterhaltsamen Art die aktuell verfügbaren wissenschaftlichen Studien aus. Hier die wichtigsten Aussagen:



* Herzkrankheiten sind die Haupttodesursache.


* Genügend Ballaststoffe aufzunehmen ist hinsichtlich Lebenserwartung so gesund wie 4 Stunden Jogging pro Woche.
* Ballaststoffe findet man nur in pflanzlichen Nahrungsmitteln.


* Schon zwei Hände voll Nüsse pro Woche sind sehr gesund.


* Aktuell hat man herausgefunden, dass sogenannte Endotoxine aus Tierprodukten eine ganz erheblich gesundheitsschädigende Wirkung haben. Diese können auch durch Kochen nicht unschädlich gemacht werden. Die gesättigten Fette der Tierprodukte sorgen dann auch noch dafür, dass die Endotoxine massiv in die Blutbahn gelangen.


* Krebs ist die zweithäufigste Todesursache.


* Besonders Geflügelfleisch erhöht das Risiko für Leukämie und maligne Lymphome erheblich.


* Interessante Untersuchung mit dem Blut von Omnivoren, Vegetariern und Veganern zeigt, welches Blut das Wachstum von Krebszellen im Labor am besten hemmt: Das Blut von Veganern hemmt das Krebswachstum etwa 8mal stärker als das Blut eines Omnivoren.
* 

Das Wachstumshormon IGF-1 fördert in jeder erdenklichen Hinsicht das Krebswachstum. Durch vegane Ernährung fällt der IGF-1 Spiegel im Körper dramatisch. Nur Veganer haben signifikant erniedrigte IGF-1 Spiegel im Vergleich zu Fleischessern und Vegetariern.


* Lungenerkrankungen können durch vegane Ernährung verhütet oder auch gebessert werden.


* Diejenigen, die Fleisch (inklusive Geflügel und Fisch) essen, haben ein deutlich erhöhtes Risiko, an Demenz und Alzheimer zu erkranken.


* Diabetes kann durch eine vegane Ernährung verhütet, behandelt und in vielen Fällen zurückgeführt werden. Vegetarier haben ein geringeres Risiko an Diabetes zu erkranken als Fleischesser, und Veganer ein deutlich geringeres Risiko als Vegetarier.


* Neue Studien konnten erklären, warum man durch vegane Ernährung sein Idealgewicht ohne Hungern erreicht. Durch die Mikroorganismen im Darm werden bestimmte Substanzen von den Ballaststoffen abgespalten, die ins Blut übertreten und direkt das Hungergefühl reduzieren.
* 

Fleischkonsum verursacht sowohl bei Frauen als auch bei Männern ein sehr hohes Risiko an Übergewicht zu leiden. Dieser Effekt ist so gravierend, dass bei gleicher Kalorienzahl der Fleischesser ein höheres Gewicht erreicht! Am meisten von allen Fleischsorten hat der Konsum von Geflügel einen Einfluss auf den Gewichtszuwachs.


* Nierenerkrankungen können durch eine vegane Ernährung verhütet und behandelt werden. Schon nach einer Woche veganer Ernährung verbessern sich die Nierenfunktionen wieder.
* Unter vermehrter Aufnahme von Früchten und Gemüse verbessert sich die Immunabwehr, so dass Lungenentzündungen und Grippe besser verhütet werden können.


* Der Verzicht auf Fleisch, Fisch und Geflügel verbessert die Stimmung schon nach 2 Wochen und kann so Depressionen verbessern und Suizide verhindern.


* Frauen, die Fleisch essen, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, eine Harnweginfektion zu erleiden. Besonders Geflügel stellt ein bedeutendes Reservoir für Bakterien dar.


* Dr. Greger stellt die berechtigte Frage, warum gefährliche Autos und gefährliches Spielzeug nicht verkauft werden dürfen, gefährliches Fleisch aber schon.


* Vegane Ernährung wirkt sich günstig auf die Leberfunktion und Behandlung von Lebererkrankungen aus.
* Veganer haben im Vergleich zu Vegetariern und Fleischessern ein deutlich niedrigeres Risiko an Bluthochdruck und Diabetes zu erkranken. Dies weiss man schon seit 39 Jahren!


* Milchprodukte erhöhen das Risiko an Parkinson zu erkranken.


* Vegane Ernährung kann 15 der 16 häufigsten Todesursachen effektiv verhindern helfen. Ausnahme: Unfälle.



Wenn die Faktenlage so eindeutig ist, warum geben die Kommissionen, die Ernährungsempfehlungen herausgeben, keine Empfehlungen für vegane Ernährung ab? Dr. Greger zeigt anhand der personellen Zusammensetzung der Kommissionen, dass dort die Vertreter der Fleisch-, Milch- und Lebensmittelindustrie als „Experten“ getarnt sitzen.



Wer ein bisschen Englisch kann, hört Dr. Greger mit grosser Freude zu:


3.07.2012 Nach der Gummihand kommt...

...Spiegeltherapie

Wobei kann Spiegeltherapie helfen?
Wenn sie unter das komplexe regionale Schmerzsyndrom (Complex regional pain syndrome, CRPS) leiden. Dieses gehört zu den neurologisch-orthopädisch-traumatologischen Erkrankungen.
Die Arthritis (Hand) ist eine entzündliche Gelenkerkrankung.
Karpaltunnelsyndrom bezeichnet ein Kompressionssyndrom des Nervus medianus im Bereich der Handwurzel.
Neuropathischer Schmerz der auf Schädigungen des Nervensystems zurückgeht.
Phantomschmerz ist eine Schmerzempfindung in einer amputierten Gliedmaße.

Wie wird's gemacht?
Dieses Video zeigt es euch (englischsprachig).
Bei Fragen wenden Sie sich an maarten.vercammen@medikos.be.

2.07.2012 Die Gummihand-Illusion

Unser Körper-Ich kann sich lebloser Dinge so bemächtigen, dass sie sich anfühlen wie echte Körperteile. Es gibt Funktionen unseres Gehirns, die sind ziemlich gespenstisch. So kann es z.B. passieren, dass wir Gefühle für einen Gummilappen empfinden. Das hört sich komisch an, ist aber in der Wissenschaft als so genannte Gummihand-Illusion bekannt, die jeder leicht erzeugen kann.

Vor uns auf einem Tisch und deutlich sichtbar sollten ein Gummi-Handschuh als rechte Hand und die linke Hand aus Fleisch und Blut gelegt werden. Die echte rechte Hand kommt unter den Tisch oder wird verdeckt, etwa durch eine Wand aus Pappe. Wenn ein Assistent daraufhin die rechte Gummihand genauso streichelt, wie die versteckte echte rechte Hand, stellt sich nach wenigen Minuten die Illusion ein. Das heißt: Wir gehen davon aus, dass der Handschuh unsere Hand ist. Wir empfinden ein Gefühl für das Kunstding – mindestens 80 Prozent der Versuchspersonen tun das. Das Gehirn integriert das Kunstgebilde in das Modell, das es sich vom Körper macht.

Heute konnte man auf Newscientist.com dieses Artikel lesen: 'Rubber hand shows racial differences are skin deep' (Die Gummihand zeigt das rassische Unterschiede oberflächlich sind). Manos Tsakiris und Kollegen an der Royal Holloway University of London, induzierte die Illusion, in 22 weiße Teilnehmer, und benutzten weißen und schwarzen Gummihänden. Später behaupteten die Probanden, im Durchschnitt, stärker mit der weißen Hand identifiziert zu haben. Aber objektive Messungen sagten was anderes. Ein Maß für die Stärke der Illusion ist z.B. eine Verschiebung in der Wahrnehmung der realen Lage der Hand, auch bekannt als propriozeptive Abweichung. Die Probanden zeigten die gleiche Abweichung unabhängig von der Farbe der Gummihand. "Die Prozesse, die in der Illusion beteiligt sind, sind nicht besonders empfindlich für die Hautfarbe der Hand", sagt Team-Mitglied Harry Farmer. "Die Art und Weise wie das Gehirn definiert, wer wir sind, kümmert sich nicht viel über oberflächen Merkmale, es kümmert sich über aktuelle Sinneserfahrungen", sagt Patrick Haggard vom University College London.

Und noch was Wissenswertes: Schizophrene nehmen Körper schwächer wahr

(Bild: Etienne Ansotte/Rex Features)

30.06.12 Yoga gegen Depression

In diesem Beitrag geht es über das etwas andere 'Om'. Forschung zeigt das Yoga bei einer Vielzahl an gesundheitlichen Probleme helfen kann.
Wie z.B. Linderung von Rückenschmerzen (Studie aus 2011), Stressbewältigung und es kann sogar helfen, den Blutdruck zu senken (Harvard Medical School).

In Bezug auf Depressionen können sie im Anhang eine neurobiologische Perspektive kennen lernen (Review von März 2012). Und folgende alte und neue Info aus 2007, 2010 und 2012 dürfen sie auch mitnehmen:
Yoga Asana sessions increase brain GABA levels (Gamma-Aminobuttersäure)
Effects of Yoga Versus Walking on Mood, Anxiety, and Brain GABA Levels
Effects of yoga on the autonomic nervous system, gamma-aminobutyric-acid, and allostasis in epilepsy, depression, and post-traumatic stress disorder

Dieser Artikel ist interessant wenn sie Personen mit Demenz betreuen. Forscher berichteten das Pflegekräfte ein erhöhtes Risiko auf Depressionen haben. Der American Medical Association sagt dass bei 16% vom Pflegepersonal die Gesundheit sicht verschlechterte nachdem man angefangen hat für jemanden zu sorgen. Bei Alzheimer Betreuer entwickelte sogar 50% psychischen Probleme. Eine tägliche 12-minütige Yoga-Routine während acht Wochen führt schon zu weniger Depression und zu verbesserten mentale und kognitive Funktionen. Auch die Telomerase-Aktivität war um 43 Prozent verbessert, dies ist wichtig, denn es verlangsamt den Prozess der Zellalterung. (Studie März 2012)

21.06.12 Bakterienpopulationen kartiert

Mikroben werden in fast jedem Teil des menschlichen Körpers leben - unserer Haut, in unserem Darm, Mund und Nasenlöcher. Manchmal verursachen sie Krankheiten, aber die meisten dieser Mikroorganismen leben in Harmonie mit unserem Körper, und liefern wichtige Funktionen für unser Überleben. Wie sie miteinander kommunizieren haben sie schon erfahren in unserem Beitrag vom 10. Mai (Wir sind mehr Mikrobe als Mensch).
Zum ersten Mal, hat ein internationales Konsortium von Forschern, darunter VIB Wissenschaftlern aus Brussel, die verschiedenen Bakterienpopulationen in und auf der gesamte menschliche Körper kartiert. Dies hat mehrere neue Erkenntnisse hervorgebracht. Am 13. Juni ist dies im Fachzeitschrift Nature veröffentlicht. Mikrobiom: unter dem humanen Mikrobiom versteht man die Gesamtheit der Gene aller mit dem Menschen assoziierten Bakterien.

Ökosysteme im Gleichgewicht
Die VIB Forscher Karoline Faust und Jeroen Raes (VUB) waren vor allem in die Wechselwirkungen zwischen diese verschiedene Populationen interessiert. Mit Computermodellen, zogen sie ein Netzwerk von positiven und negativen Beziehungen zwischen den Bakterien in den verschiedenen "Ökosysteme" unseres Körpers.

"Die Bakterien in diesen Ökosystemen verhalten sich wie Tiere oder menschliche Populationen", sagt Jeroen Raes, VIB-Führer und Professor für Bioinformatik und Metagenomik an der VUB. "Sie können harmonisch zusammen arbeiten, um komplexe Moleküle abzubrechen, aber manchmal ist es auch reiner Krieg für bestimmte Nährstoffe. Dieses enträtselte Netzwerk ermöglicht uns, die Beziehungen zwischen Bakterien weiter zu untersuchen. Was uns interessiert ist, wie diese Ökosystem Netzwerke zerstört geraten in Krankheiten und was wir tun können, um sie zu beheben."

Andere Forschungsprojekte von Jeroen Raes handeln über die Beziehungen zwischen Darmflora und Gesundheit. Bei Interesse können sie sich hier melden um aktiv teilzunehmen an eine große Studie bzgl. dieses Thema. Beeinflusst die Darmflora Gesundheit und Krankheit – oder umgekehrt? Ein deutscher Artikel.

Im diesen Sinne: Wenn man Gesundheit begreifen will muss man u.a. das ganze "om" studieren ; Genom, Transcriptom, Proteom, Metabolom, Lipidom, Cytom, Glykom, Konnektom und natürlich das Mikrobiom. Viel Spaß beim entdecken.

Update (30.06.2012): Im Anhang ist noch ein Artikel hinzugefügt, Deutsches Ärzteblatt vom 22. Juni 2012.

20.06.12 Sommercamp für Kinder

medikos ist stolz drauf dass unsere Kollegin, Ria Joucken, dieses tolle Projekt mitgestaltet. Mehr info, siehe PDF im Anhang.

Über das Bild:
Der Lehrer sagt folgendes zu seinen Studenten (der Affe, Pinguin, Elefanten, Fisch, Seehund und Hund): Für eine faire Selektion braucht jeder die gleiche Prüfung abzulegen: bitte klettern sie auf diesen Baum.

In diesem Sinne wollen wir euch auch noch folgende interessante Sichtweise von Sir Ken Robinson darreichen:
Einmal als Animation (auf Englisch)

Einmal als Presentation
(mit deutsche Untertitel)

28.05.12 Babys in Flandern krabbeln nicht mehr

Babys in Flandern würden zunehmend die Phase vom krabbeln überspringen. Das schreibt die Gazet van Antwerpen und deredactie.be am 23. Mai. Ärzte in den Zentren von 'Kind en Gezin' (Dienst für Kind und Familie) würden eine Verbindung mit dem Anti-SIDS-Kampagne sehen (SIDS: Sudden Infant Death Syndrome, plötzlicher Kindstod). Um SIDS zu vermeiden, raten Ärzte den Eltern, ihre Babys auf dem Rücken zu legen beim schlafen. Aber die Ärzte in den Zentren von 'Kind en Gezin' stellen fest, dass immer mehr Eltern ihr Baby auch als er wach ist auf dem Rücken legen.

Babys die krabbeln überspringen und sofort laufen gehen, hört sich vielleicht gut an, aber ist es sicherlich nicht. Obwohl es nicht immer zu Problemen führen muss, können Problemen mit Koordination und die visuell-räumliche Entwicklung auftreten.

"Für eine reiche motorische Entwicklung ist es wichtig, wenn babys wach sind, sie auf dem Bauch zu legen", sagt Kinderneurologe Prof. Dr. An Jansen, UZ Brussel. "Von der Bauchlage, beginnen sie, nach links und rechts zu drehen, kommen so in vier-Füßler-Stand und fangen an zu krabbeln. Krabbeln gibt ihnen eine stabile Basis aufstehen zu lernen, und dann, anzufangen zu gehen."

Die osteopathen bei medikos können sich, mit ihre funktionelle Sichtweise, die Ansicht anschliessen. Wir wollen auch von dieser Gelegenheit profitieren und melden dass auch Plagiocephalie (verformten Kopf) zunehmend auftritt. Plagiocephalie wird auch mit Probleme von die motorische Entwicklung in Zusammenhang gebracht. Siehe diese Studie aus 2009.

Ausser Vorbeugung kann auch eine osteopathische Behandlung helfen bei Plagiocephalie und wollen wir auch folgendes Produkt, entwickelt durch ein Osteopath, vorstellen: Bibed Concept.
Für mehr info, bitte maarten.vercammen@medikos.be kontaktieren.

Eine 'offene' Bemerkung: Seit 1993 gibt es in Belgien die sehr erfolgreiche Anti-SIDS-Kampagne. Von mehr wie 100 fälle pro Jahr damals nach 'nur' noch 20 pro Jahr zur Zeit. Dies ist sicherlich sehr positiv. Man kann sich jetzt wohl fragen wie viele Fälle mit Plagiocephalie und/oder motorische Probleme dazu gekommen sind und ob man dafür vernünftige Massnahmen nimmt?

12.05.2012 Filtern wir die falschen Mikroben?

Sollten wir Krankenhäuser von der Luft der Außenwelt isolieren? Ökologin und TED Fellow Jessica Green hat herausgefunden, dass mechanische Belüftung viele Arten von Mikroben beseitigt, allerdings die falschen: bei denjenigen, die in den Krankenhäusern zurückbleiben, handelt es sich mit sehr viel höherer Wahrscheinlichkeit um Pathogene. Die Rede dauert 5'25" und es gibt deutsche Untertitel.

Folgende Studie, veröffentlicht am 21. März 2012 berichtet über slechte Luftqualität in Schulen und ein Zusammenhang mit einer erhöhten Prävalenz von Symptomen wie Asthma und Rhinitis bei Kindern im Schulalter. Kinder mit einem Hintergrund von Allergien haben ein erhöhtes Risiko.
Poor air quality in classrooms related to asthma and rhinitis in primary schoolchildren of the French 6 Cities Study

Menschen verbringen viel Zeit drinnen. Häuser werden immer besser isoliert und mechanische Lüftung wird immer mehr üblich. Aber welche Einflusse gibt es auf unseres Wohlbefinden? Grund zu mehr Dialog.




12.05.2012 Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten

Wir bekommen regelmässig fragen bzgl. Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten. Können diese mit ihre Symptomen zusammenhängen? Und gibt es dafür Tests?
Dieses Thema ist nicht unumschritten. Bereits in 2008 hat die 'European Academy of Allergy and Clinical Immunology (EAACI)' IgG4 Tests abgelehnt als diagnostische Methode, aber nicht die Methodik der IgG-Bestimmung. (siehe Studie) Daraufhin haben deutsche Allergologen in 2009 sofort alle IgG Tests als 'Bauernfängerei' bezeichnet. Auch dieses Artikel, Deutsches Ärzteblatt - 2005, berichtet negativ über verschiedenste Diagnoseverfahren.

Die Studie 'Unproven techniques in allergy diagnosis' aus 2005 rät das Gebrauch von mehreren diagnostische in vivo und in vitro (u.a. IgG4) Techniken ab. Ferner kann man wohl folgendes lesen: 'Success rates after elimination of IgG positive foods in the called “delayed hypersensitivity reactions” (asthma, headache, fatigue, serous otitis, etc) correspond to the high placebo effect of each manipulation in the diet.' Ein positives Signal. Mehr Info bzgl. Allergie und Immunglobuline

Man soll kritisch sein und die Emphelungen vom EAACI [die diagnostische Techniken sind wissenschaftlich nicht genügend untersucht und dadurch nicht zu empfehlen] ernst nehmen. Aber anderseits wollen wir es euch nicht ersparen einige neue seriöse Studien vozulegen die wiederum ein bereicherndes Signal darstellen. Lassen wir hoffen dass noch mehr änhliche Studien folgen.

Randomised controlled trial of food elimination diet based on IgG antibodies for the prevention of migraine like headaches.
Diet restriction in migraine, based on IgG against foods: A clinical double-blind, randomised, cross-over trial.


Diese zwei Studien zeigen nicht das Ernährung die Ursache ist von Migräne aber wohl das eine Ernährungsumstellung an hand von IgG Antikörper eine effektive Strategie ist zur Verminderung von Migräne Anfälle.

Auch bezüglich Reizdarm (Irritable Bowel Syndrom (IBS) gibt es Studien die zeigen das eine Umstellung auf basis von IgG Antikörper wirksam sein kann bei der Verringerung von IBS Symptome.

Food allergy in irritable bowel syndrome: new facts and old fallacies.
The therapeutic effects of eliminating allergic foods according to food-specific IgG antibodies in irritable bowel syndrome.


Wir haben versucht ein klares Bild darzustellen von der aktuelle Stand der Dinge. Sie müssen wissen dass ein IgG Test (z.B. IMUPRO 300) relativ teuer ist. Die Krankenkassen fördern dies nicht. Deswegen soll immer eine individuelle Abwägung stattfinden, am besten in zusammensprache mit der Allergologe, Hausartzt, Arzt Orthomolekulare Medizin, Osteopath, Ernährungsberater... und vor allem dich selbst - Ressourcen wahrnehmen und nutzen.

Bei fragen wenden Sie sich an maarten.vercammen@medikos.be.

10.05.2012 Wie Bakterien miteinander reden

Diese Rede ist nicht nur interessant für Patienten mit Mysophobie, aber für alle. Dieser Mechanismus kann zu eine Entwicklung neuer Strategien führen, wie z.B. gegen Antibiotika Resistenz. Es gibt deutsche Untertitel. Und nicht vergessen: "wir sind 99,9% Bakterien" und "Bakterien haben die Regel gemacht" :)



23.03.2012 Sommerzeit

Die Umstellung von Normalzeit auf Sommerzeit kann das Risiko eines Herzinfarktes erhöhen. Neue Forschung aus Schweden zeigt dass in der Woche nach dem Beginn der Sommerzeit eine höhere Chance auf ein Herzinfarkt auftritt. Besonders Menschen, die bereits Arzneimittel gegen Herzprobleme nehmen oder Menschen mit wenig Cholesterin scheinen ein höheres Risiko zu haben. Nach dem Eingang vom Winterzeit gab es kein erhöhtes Risiko. Prevention ist also angeraten für Risikogruppen.

Studie aus 'Sleep Medicine', März 2012

Eine australische Studie zeigte dass Männer in den ersten Wochen nach dem Beginn der Sommerzeit mehr Selbstmord begehen als zu anderen Zeiten des Jahres. Diese Studie legt nahe, dass kleine Änderungen in chronobiologischen Rhythmen möglich destabilisierend sind bei anfälligen Personen.

Studie aus 'Sleep and Biological Rhythms', Februar 2008

Seit 1977 ist die Sommerzeit eingeführt, vor allem weil mann Energie sparen wollte. Aber immer mehr Studien zeigen negative Effekte für unseren Biorythmus/Wohlbefinden. Grund zu mehr Dialog...
Sommerzeit weg und Ruhe für der Hypothalamus?

Und was ist denn mit Schichtarbeit? Genau, einfach ungesund.

Das Immunsystem gerät durcheinander

21.03.2012 Ausdauertraining: Brennstoff für das Gehirn

Ausdauertraining stellt hohe Ansprüche ans Gehirn. Es aktiviert unzählige Nervenzellen, die u.a. Muskelkontraktionen, das Sehen, das Gleichgewicht, alle Wechselwirkungen von körperlichen Systemen, ... koordinieren. Diese Zunahme der Aktivität des Gehirns erhöht natürlich den Bedarf an Nährstoffen. Neue Studien aus Japan zeigen, dass das Gehirn hierfür einzigartige Methoden hat.

Wenn wir regelmässig laufen, wird unsere Ausdauer immer besser. Dies geschieht durch vermehrte Mitochondrien in den Muskeln, die auch verantwortlich sind für eine erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Ermüdung und gesundheitsfördernde Effekte des Ausdauertrainings.
Diese 'Superkompensation' findet auch im Gehirn statt, vor allem im Cortex und im Hippocampus. Diese Bereiche sind wichtig für das Gedächtnis und für das Lernen. Erhöhte Speicherung und Nutzung von Gehirn-Glykogen kann es uns ermöglichen, besser zu denken und zu erinnern.

Fazit: Lassen sie das Kreuzworträtsel liegen und gehen sie laufen...

Artikel vom 22.02.2012 aus "The New York Times"

Studie aus "The Journal of Applied Physiology: Exercise training increases mitochondrial biogenesis in the brain"

Studie aus "The Journal of Physiology: Brain glycogen supercompensation following exhaustive exercise"

Eine Reaktion in "The Journal of Physiology: Food for thought"

12.03.2012 Ernährung

Gluten and other grain proteins dysregulate the junctions between intestinal cells and increase cancer risk.

Studie aus 2011
Is there a role for carbohydrate restriction in the treatment and prevention of cancer?
Gibt es eine Rolle für Kohlenhydratarme Ernährung bei der Behandlung und Prävention von Krebs?
Die Antwort = Ja.

14.02.2012 Happy Valentine

26.01.2012 Für Läufer

Eine Studie, die in Januar 2012 veröffentlicht worden ist in 'The Journal of the American College of Sportsmedicine", zeigt dass das Risiko auf (rezidivierende) Stress-Verletzungen grösser ist beim Heel Strike (Fersenauftritt).

Wenn sie mehr wissen wollen über 'Barefoot' oder 'minimalist' running, eine andere natürliche Lauftechnik angewöhnen wollen oder sie wollen es im Training integrieren, dann können sie jederzeit Maarten Vercammen, Osteopath und Barefoot Running Coach, kontaktieren. maarten.vercammen@medikos.be.

Foot Strike and Injury Rates in Endurance Runners: a retrospective study

Mehr biomechanische Info über 'Heel strike' und 'Forefoot strike'

(Bild: www.vivobarefoot.com)

Jetzt neu - Stoßwellentherapie

Stoßwellen sind kurze, energiereiche mechanisch-akkustische Wellen die durch Wasser ohne Abschwächung fortgeleitet werden. Auch elastische Körpergewebe wie Muskeln und Fett werden von Stoßwellen ohne Wirkung durchdrungen. Erst wenn die Stoßwelle auf feste Gewebebestandteile trifft zum Beispiel Kalkablagerungen oder Knochen, entlädt sich die in der Stoßwelle enthaltene Energie und wirkt auf den Widerstand im Gewebe.

Mehr lesen

Eine Nacht für Burundi

Worum geht's
Die Therapeuten der Praxis Medikos verbringen die Nacht vom Freitag, 28, Oktober auf Samstag 29, Oktober gemeinsam im Lattenrost/Matratzengeschäft “BONIX” (im Zentrum). Beginn 20Uhr, Ende 8Uhr.

Wir unterstützen ein Internat für Kinder im Primarschulalter. Durch Ihre Spende ermöglichen Sie diesen Kindern den Schulbesuch. Eine “Nou-nou” kümmert sich um das Seelenwohl der Kinder. Der Aufenthalt im Internat kostet ungefähr 1,50€ pro Tag pro Kind.

Bei einer Spende von 15€ kommt der Spender in eine Lostrommel, die Gewinner werden am Samstagnachmittag, den 29. Oktober um 16Uhr bei Bonix gezogen. Gewinnen können Sie Kissen, Matratzen usw.

Termin Anfrage

Ab sofort können Sie online Termine anfragen.



Yoga

Ab September startet wieder ein neuer Yoga Kurs.
Die Daten finden Sie im Kalender.
Für weitere Inormationen 080/445664

Mehr lesen